Bericht von der zweiten Zeugin

Kladde eines Briefes an ihre Freundin

 

 

(wurde kurz nach dem Erlebnis aufgeschrieben)

 

Kaffeeklatsch im Garten

Wir saßen am Samstag, dem 9.7.94 nachmittags gemütlich beim Kaffeeklatsch in Bernds schönem Garten. Diana erzählte viele ihrer wahrhaftigen Begegnungen und spirituellen Erlebnisse. Danach fühlte ich mich gedrängt, das albtraumartige Erlebnis mit den kleinen Außerirdischen zu erzählen.

Nachdem mir alle bestätigt hatten, daß es kein Traum war (siehe das Buch die Wächter!) fiel Diana in eine Art Trance. Zum ersten Mal bei vollem Tagesbewußtsein in Gegenwart von anderen. Kurz vorher hatten sie und Ilona die Kleinen ganz liebevoll verteidigt, und wir schlossen das Thema damit, daß die Kleinen (die meisten) doch ganz liebe sind.

 

In nur 4 Meter Entfernung

Mir fiel auf einem ca. 20 qm großen Wiesenstück ca. 4 m von unserer Runde entfernt ein Flimmern auf - komisch, denn es war alles andere als heiß. Diana blickte immer noch wie hypnotisiert dort hin. Merkwürdigerweise störte sie niemand von uns. Plötzlich rief sie: "Dort steht etwas....etwas ganz Großes!" Sie lief hin und zeigte uns die Umrisse. Sie kam zum Tisch zurück und war logischerweise völlig überwältigt (wie wir). Diese Situation live miterlebt - kann ich leider kaum mit Worten beschreiben. Sie schrie dann: "Es ist ein Raumschiff!! Sie sind hier bei uns!!.... Da ist einer!... Es sind zwei!!.... (Ilona flehte laut, sie wolle es auch sehen) und tatsächlich - sie schrie, weinte und zitterte plötzlich am ganzen Körper: "Ich sehe sie...ich kann sie beide sehen!!"

 

Eine Stimme drängt mich

Da ich unsicher war, ob ich ihr zur Unterstützung zur Seite eilen sollte - oder nicht, hörte ich zwei mal! Wie mich eine Stimme drängte, sie in diesen Moment in den Arm zu nehmen und - sozusagen festzuhalten. Aus meinem Inneren wußte ich, daß Diana meiner Hilfe nicht bedurfte. Diana sah und beschrieb alles in jeder Sekunde (ein Glück).

Die beiden, ein großer und ein kleiner Kleiner, kamen nach einigem Zögern zu uns und einer stellte sich zwischen uns. Diana links, dann der Kleine, ich und rechts in meinem Arm Ilona, die natürlich immer noch am Weinen und Zittern war vor Freude! Übrigens habe ich auch ???? - auch vor Freude.

 

In guter Absicht

Niemand wollte trotz meines Drängens fragen, ob sie im Namen unseres Herrn und / oder von den Santinern kamen! Ich hatte plötzlich Angst, daß er der bestimmte Kleine war! Ich schloß die Augen und fragte sie im Geiste, ob sie in guter Absicht kämen. Es wurde bejaht. Wahrscheinlich Einbildung, dachte ich. Und plötzlich laut und deutlich: "Wir kommen in guter Absicht."

 

Telepathische Botschaften

Zeitgleich (!) bekam Diana wellenmäßig starke Impulse in Form von Botschaften mitgeteilt. Sie wollen uns alle mitnehmen! Wir sollen beruhigt sein. Sie sah uns Anwesende und Familien in ihrem inneren Auge in die Raumschiffe einsteigen. Ist das nicht wundervoll?

Nach 1/2 - 1 Std. (?) fühlten sich unsere kleinen lieben Besucher gestört und verließen uns, für Diana und Ilona sichtbar - mit ihrem Raumschiff. Ich fühlte schmerzhaft ihren Rückzug.

 

Nicht alle sahen

Doch stell dir vor, Diana und Ilona war danach die "Geistige Sehe" geöffnet!!! Sie konnten für ca. zwei Stunden die geistige Substanz (und auch die Atome) von allen sehen und unsere Aura auch! Ist das nicht völlig himmlisch? Bernd und Karin hörten und sahen nichts, waren aber ebenso überwältigt, denn sie glaubten auch alles, was passiert war. Wir waren total mit Energie aufgeladen. Ich fühlte sehr stark die Anwesenheit und den Abschied. Schade, daß ich sie nicht sehen konnte. Wahrscheinlich wegen des Rauchens.....

(Es folgen noch einige private Worte an ihre Freundin)

 

 

 (zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.berndfreytag.de/besucher/9juli/swantje.htm