Matrosen

Eine Vision

 

August 08

Aus dem Traumtagebuch:

30.7.08    ca. 24/0 Uhr  

 

Heiße Nacht

Es ist eine von den ganz heißen Nächten, in denen man froh ist, überhaupt eingeschlafen zu sein.

Bin dann aber doch (vor Hitze) schon nach kurzer Zeit wieder wach geworden. - Und dieses war wohl wiederum in keiner Weise vorgesehen gewesen.

 

Bilder im Kopf

In mir sehe ich Helligkeit. Genauer gesagt sehe ich in mir ein Geschehen welches sich filmartig fortsetzt.

Ich sehe also einen Film, den ich sonst wohl als einen Traum erlebt hätte. - Dann wäre mir dieses Traumgeschehen aber recht wahrscheinlich niemals in Tagesbewusstsein gekommen.

Nun sah ich aber diese Bilder weiterhin, befand mich aber nicht mehr im dazugehörenden Traum-Schlafzustand. D.h., ich träumte nicht und somit nahm ich das Gesehene auch nicht so auf, wie ich ein solches im Traum wohl gemacht hätte.

Das Geschehen dauerte mehrere Minuten an. Zwischenzeitlich öffnete ich mehrmals meine Augen. Dann mischten (überlagerten) sich innere Bilder und Wirklichkeit vielleicht im Verhältnis 1:2

Ein mir bekanntes Phänomen - nur dieses Mal dauerte es ungewöhnlich lange an und auch die Bildeindrücke waren ungewöhnlich deutlich.  

 

Die inneren Filmsequenzen

Ich Befinde mich auf dem Deck eines Schiffes. Vor mir sehe ich ungewöhnlich viele Leute die sich hier ebenfalls aufhalten. Jene, in meiner Nähe, deren Gesicht ich recht gut erkennen kann, scheinen noch recht jung zu sein. Sie tragen so etwas, wie Matrosen-Uniformen. Irgend etwas scheint eine Gewisse Unruhe / Aufregung verursacht zu haben, deren Ursache ich aber nicht erkennen kann.

 

zum Menü dieser Themenreihe


Autor: Bernd Freytag

www.berndfreytag.de/phaenomene/Matrosen.htm